Neue Gewürze von der Ostsee Das gewürzige Etwas

Kreative Kochliebhaber aufgepasst: Das Team rund um ahrenshoop.travel-Küchenchef Roger hat spannende neue Gewürzmischungen kreiert. Wir haben für euch mit Roger gesprochen und verraten euch alles rund um die würzigen Leckereien.

Sie duften, sind sowohl frisch als auch getrocknet schmackhaft und verleihen unseren Gerichten das gewisse Etwas. Von Koriander über Kurkuma bis hin zu Kreuzkümmel gibt es für jeden Geschmack das passende Gewürz. Unser Küchenchef Roger hat die Zeit des Lockdowns gemeinsam mit seinen Teamkollegen für die Kreation neuer Gewürzmischungen genutzt, die ihr euch ganz bequem im ahrenshoop.travel-Shop nach Hause bestellen könnt. Bei uns erfahrt ihr, was neu im Sortiment ist, für welche Gerichte ihr die Gewürze nutzen könnt und vieles mehr.

Welche neuen Gewürze gibt es im ahrenshoop.travel-Shop?

Die neuen Gewürzmischungen findet ihr als Forest Sand, Duck Terror und Fisherman’s Sand im ahrenshoop.travel-Shop. Bevor wir uns später ansehen, wie diese zu ihren klangvollen Namen gekommen sind, werfen wir erst einmal einen Blick auf die Zusammensetzung der Gewürze.

  • Fisherman’s Sand
    Fisherman’s Sand macht seinem Namen alle Ehre! Diese Gewürzmischung erinnert ein wenig an Paella und rundet von Jakobsmuschel bis Lachs jedes eurer Meeresfrüchte- und Fischgerichte perfekt ab. Für die Herstellung werden Garnelen in den Ofen gegeben und anschließend zu Pulver verarbeitet. Außerdem finden sich auf der Zutatenlisten unter anderem noch getrocknete Tomaten, Orangenschale, Zimt, Safran und Kurkuma.

    Küchenchef Roger hat uns verraten, dass einer der Geheimzutaten für den besonderen Geschmack der Sancho-Pfeffer ist. Dieser sorgt nämlich für ein leichtes Prickeln auf der Zunge. “Fisherman’s Sand schafft es, den Fischgeschmack ideal zu unterstützen und nicht nur 100 % aus einem perfekten Fisch herauszuholen, sondern 120 %.” Klingt verlockend, oder?
  • Forest Sand
    Bei Forest Sand handelt es sich um ein Gewürz, das bereits beim Öffnen der Dose einen verführerischen Duft verströmt, der an einen Waldspaziergang erinnert. Das liegt daran, dass in der Mischung getrocknete Fichte, Honigzucker sowie getrocknete Steinpilze enthalten sind. Knoblauch, Wacholder, Salz und Thymian sind weitere Komponenten, die diese Gewürzmischung zu etwas ganz Besonderem machen.
  • Duck Terror
    Na, habt ihr eine Idee, worum es sich bei Duck Terror handeln könnte? Wir verraten es euch: Duck Terror ist eine Flüssigmarinade, die Roger als eine Mischung aus Teriyaki- und Pekingsauce beschreibt, die auf hauseigene Art interpretiert worden ist. Zu den Inhaltsstoffen gehören unter anderem Sojasauce, geröstetes Sesamöl, Pinienhonig, Orangenschale, Wacholder und Zimt. Klingt spannend? Genauso schmeckt es auch!
Perfekt für Fischgerichte: Das ist das neue Gewürz Fisherman's Sand.
Fisherman’s Sand ist eines der neuen Gewürze, die Küchenchef Roger und sein Team kreiert haben.

Welche Gerichte lassen sich mit den Gewürzen verfeinern?

Wie Küchenchef Roger bereits betont hat, ist Fisherman’s Sand ideal, um Gerichten mit Fisch und Meeresfrüchten das gewisse Etwas zu verleihen.

Die Verwendung von Duck Terror eignet sich vor allem für Entenfleisch, aber auch für Trockenfleisch und Thunfischsteak. Rogers Tipp: Ihr könnt das Fleisch sowohl vor als auch nach dem Kochprozess einpinseln, der runde Geschmack kann sich so oder so entfalten. Die enthaltene Sojasauce sorgt für einen leckeren asiatischen Flair.

Forest Sand, “der Waldspaziergang auf der Zunge” komplettiert Wildfleisch besonders gut, wie uns Roger verraten hat. Trotzdem könnt ihr es auch wunderbar als Finisher für andere Fleischsorten, Gulasch oder Geschnetzeltes verwenden.

Wie sieht es mit der Verfeinerung vegetarischer Gerichte aus?

Den Fleischliebhabern unter euch ist sicherlich gerade das Wasser im Mund zusammengelaufen, oder? Aber wie sieht es aus, wenn bei euch zu Hause ausschließlich vegetarisch gekocht wird? Auch in dem Fall haben wir gute Nachrichten für euch, denn Küchenchef Roger hat uns verraten, dass sich alle oben genannten Gewürze ebenfalls für das Würzen von leckeren Gemüsegerichten eignen. Kleiner Geheimtipp aus unserer Küche: Wenn ihr Risotto mit Pilzen mögt, könnt ihr dieses perfekt mit dem Forest Sand verfeinern!

Ob für Fleisch- oder für vegetarische Gerichte: Die Gewürzmischungen werden auch in unseren Restaurants in Ahrenshoop verwendet.
Die Gerichte in unseren ahrenshoop.travel-Restaurants sorgen für wahre Geschmacksexplosionen im Mund.

Werden die Gewürze auch in den ahrenshoop.travel-Restaurants verwendet?

Ja, die Gewürze sind nicht nur für den Genuss zu Hause gedacht, sondern werden auch in den ahrenshoop.travel-Restaurants verwendet. Eines dürfen wir euch an dieser Stelle übrigens bereits verraten: In dem neuen Restaurant, das bald im STRANDHAUS eröffnet werden soll, wird es ein Safran-Mango-Jakobsmuschel-Gericht mit Chorizo geben, für das Fisherman’s Sand wie gemacht ist! Die Jakobsmuschel bekommt durch das Gewürz eine Textur, beziehungsweise ein Mundgefühl “wie angebeizt”. Wenn es soweit ist, berichten wir natürlich auch noch einmal ausführlich darüber!

Was hat es mit den kreativen Namen auf sich?

Duck Terror, Forest Sand und Gletscherbrühe: Diese drei Bezeichnungen stehen nur exemplarisch für die kreativen Namensbezeichnungen, die ihr für die Gewürzmischungen, Dessertkracher und Co im ahrenshoop.travel-Shop findet. Und wie kommt das? Die Antwort ist recht einfach: Genauso außergewöhnlich und einmalig wie die Kreationen aus Ahrenshoop schmecken, sollten sie auch heißen.

Ein weiterer Grund ist, dass die Bezeichnungen die “Rotzlöffel”-Küchenphilosophie des Teams widerspiegeln soll, wie Küchenchef Roger es mit einem Augenzwinkern nennt. Hier wird zwar nach allen Regeln der (Genuss-)kunst gekocht, aber nur solange diese Regeln nicht überholt sind. Innovation und Individualität stehen für Roger und sein Team an oberster Stelle.

Über den Beinamen “Sand” seid ihr im Shop vielleicht bereits gestolpert. Dieser steht für alle Salz-Kreationen. Die hausgemachte Serie, unter der die Leckereien im Shop zu finden sind, nennt sich übrigens Captain Karacho – also ebenfalls alles andere als langweilig. Mehr über die Hintergründe und die Entstehungsgeschichte von Captain Karacho könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen.

Küchenchef Roger hat viel Spaß bei der Kreation neuer Gewürzmischungen und verwendet diese auch gerne privat.
Küchenchef Roger verwendet die Gewürzmischungen nicht nur beruflich, sondern gerne auch für verschiedene Gerichte zu Hause.

Hat der ahrenshoop.travel-Küchenchef ein Lieblingsgewürz?

Bei unserem Interview mit Roger wollten wir unbedingt wissen, ob der Küchenchef ein persönliches Lieblingsgewürz unter den selbstkreierten Mischungen hat. Er hat uns verraten, dass er Umami-Sand besonders schätzt, da es zum einen sehr fein ist und zum anderen äußerst vielfältig eingesetzt werden kann. Außerdem rundet es das Essen seiner Meinung nach perfekt ab. Auch die Rauchbombe kommt oft zum Einsatz. Die Mischung ist eigentlich als Fleischgewürz konzipiert worden, wird bei Roger zu Hause jedoch ebenso gerne für Gemüse- und Nudelgerichte verwendet. Zu guter Letzt kommt auch das Yuppie-Futter, eine Couscous-Mischung, oft auf den heimischen Tisch.

Wird bereits an weiteren Gewürzmischungen getüftelt?

Roger und sein Küchenteam haben viel Spaß dabei, neue Gerichte und Gewürzmischungen zu entwickeln und ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Roger hat uns verraten, dass bereits viele neue Leckereien in der Mache sind, von denen wir bald mehr hören und vor allem schmecken werden. Es wird eine neue Produktlinie hochwertiger, schnell zubereiteter Gerichte geben. Die frischen Zutaten werden in der ahrenshoop.travel-Küche getrocknet, um im nächsten Schritt die Gerichte zuzubereiten.

So soll es zum Beispiel eine Veggie-Bolognese geben, die ganz leicht zubereitet werden kann. Ihr müsst den Beutel einfach nur in 300 ml heißes Wasser geben und das Ganze für fünf Minuten kochen lassen. Außerdem stehen auf dem Produktionsplan der Köche ein Kartoffelpüree mit Haselnüssen und Trockenfleisch sowie ein Risotto mit wahlweise Pilz- beziehungsweise Krustentiergeschmack. Und hier kommen Forest Sand und Fisherman’s Sand wieder ins Spiel!

Das Besondere daran: Wie bei allen hausgemachten Produkten gilt auch hier die Devise, dass Zusatzstoffe nicht in die Tüte kommen. Laut Roger sind die schnell zubereiteten Gerichte deshalb eine gesunde und leckere Lösung für eine kurze Mittagspause im Büro oder zu Hause.

Wir wünschen euch in jedem Fall einen guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Gewürzmischungen!

Zur Startseite

Ähnliche Beiträge

Aromatische Weine vom Weingut Klumpp Traditionelles Handwerk im modernen Familiengeschäft

Wie schön ist es doch, an einem lauen Sommerabend gemütlich draußen zu sitzen, einen guten Wein zur Hand zu haben und den Sonnenuntergang zu beobachten. Mit unseren Hausweinen vom Weingut Klumpp schmeckt ihr einen Hauch von Urlaub gleich mit!

Weiterlesen

ahrenshoop.travel-Gastronomie Soulfood für euren Ostseeurlaub

Urlaub und gutes Essen – das gehört zusammen wie Ostsee und Strand. Die Köche der ahrenshoop.travel-Restaurants leben die Leidenschaft fürs Kochen und kreieren regelmäßig neue leckere Gerichte. Auf den Geschmack gekommen? Bei uns erfahrt ihr mehr.

Weiterlesen