Gute Vorsätze fürs neue Jahr 2021 wird dein Jahr!

Es ist wieder so weit – das neue Jahr steht vor der Tür! Nach dem Motto „Neues Jahr, neues Glück“ fassen viele Menschen in dieser Zeit Vorsätze, die sie im neuen Jahr verwirklichen wollen. Was gute Neujahrsvorsätze sind und wie man diese einhalten kann, erfahrt ihr heute!

Wow! Was für ein Jahr! 2020 war wohl für niemanden ein gewöhnliches Jahr und hat uns alle vor bisher unbekannte Herausforderungen gestellt. Zeit, das Jahr gedanklich hinter uns zu lassen und mit frischem Mut, Tatendrang, neuen Ideen und Schwung ins neue Jahr zu starten! Neigt sich ein Jahr dem Ende zu, nehmen viele Menschen die ruhigere Zeit zum Anlass, um sich und ihr Leben zu reflektieren, neue Ideen zu entwickeln und sich Ziele zu stecken. Wir ziehen Bilanz und stoßen jedes Silvester auf unsere guten Vorsätze an. Doch was sind Vorsätze eigentlich?

Was sind Vorsätze fürs neue Jahr?

In diesem Zusammenhang bedeutet Vorsatz, sich etwas für die Zukunft vorzunehmen. Man fasst einen festen Entschluss und entscheidet sich bewusst dafür, etwas Bestimmtes zu tun. Machen wir Pläne und setzen uns Ziele, hilft uns das, unerwünschte Gewohnheiten zu ändern und erfolgreich zu sein. Gute Vorsätze motivieren uns dazu, etwas zu erreichen und sind daher immer gut! Schauen wir uns einmal an, was sich die Deutschen für das Jahr 2021 vorgenommen haben.

Jedes Jahr zu Silvester nimmt sich ein Großteil der Deutschen gute Vorsätze fürs neue Jahr vor. © Shutterstock, gopixa
Auch in diesem Jahr dürfen gute Neujahrsvorsätze bei einem Großteil der Deutschen nicht fehlen! © Shutterstock, gopixa

Was sind die guten Vorsätze der Deutschen für 2021?

Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Statista hat sich in Deutschland einmal umgehört und herausgefunden, dass sich 61 Prozent der Befragten etwas für das neue Jahr vorgenommen haben. Die fünf häufigsten Vorsätze der Deutschen für 2021 sind:

  • Gesünder ernähren
    Weniger Fleisch, vegetarisch, vegan, nicht mehr so viel Zucker oder eine kohlenhydratarme Ernährung: Ernährungstrends gibt es viele. Im kommenden Jahr möchten sich 31 Prozent der Befragten gesünder ernähren.
  • (Mehr) Sport treiben
    Neben gesunder Ernährung steht auch Bewegung hoch im Kurs. 30 Prozent der Deutschen möchten entweder mit dem Sport anfangen oder mehr Sport treiben. Außerdem will jeder Fünfte nach den Feiertagen abnehmen. Dass sich so Viele im kommenden Jahr gesünder ernähren wollen und (mehr) Sport treiben wollen, kommt wenig überraschend. Schließlich sind das seit Jahren die Klassiker unter den Vorsätzen. Der Wunsch nach einem gesünderen und aktiveren Leben nach dem Jahreswechsel ist groß.
  • (Mehr) sparen
    Jeder Fünfte nimmt sich für das neue Jahr vor (mehr) Geld zu sparen und mehr für die Altersvorsorge zurückzulegen. Wie schon in den letzten Jahren sind den Deutschen die Themen Sparen und Sicherheit sehr wichtig.
  • Umweltbewusst(er) handeln
    Nachhaltigkeit und Klimawandel beschäftigen die Deutschen zunehmend. Rund 16 Prozent der Befragten haben Klima-Vorsätze für 2021 und wollen umweltbewusster handeln. Die Bandbreite von umweltbewussten Vorsätzen ist lang: Sie reichen von Verpackungsmüll vermeiden über energiesparender leben bis hin zur verstärkten Nutzung von umweltfreundlichen Fortbewegungsmitteln. Besonders ausgeprägt ist der Wunsch bei Jüngeren. Auch im Urlaub setzen immer mehr Menschen neue Maßstäbe an sich und achten auf umweltbewusstes Reisen.
Wir möchten die wunderschöne Natur der Ostsee erhalten.
Wir von ahrenshoop.travel und dem Wellnesshotel THE GRAND ergreifen verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und arbeiten stetig daran, diese auszubauen.

Übrigens, falls ihr auf der Suche nach umweltfreundlicheren Alternativen zum klassischen Feuerwerk für eure nächste Feier seid oder Inspiration für Ersatz in diesem Jahr braucht, ist dieser Artikel interessant für euch. Für ahrenshoop.travel und das Wellnesshotel THE GRAND ist Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit, schließlich wollen wir die wunderschöne Natur an der Ostsee erhalten.

  • (Mehr) Zeit für Familie und Freunde nehmen
    Auf Dauer ohne Schule, Arbeitskollegen, Freunde und Verwandte – gerade in diesem Jahr wurde uns schmerzlich bewusst, wie wichtig soziale Kontakte für uns sind. 14 Prozent der von Statista befragten Personen geben an, sich 2021 mehr Zeit für Familie und Freunde nehmen zu wollen. Der veränderte Alltag wird zwar für viele Familien zur Belastungsprobe, aber wenn uns das Jahr 2020 eines lehrt, dann ist es doch, dass Gesundheit, Familie und Freunde das Wichtigste sind!

Warum scheitern Neujahrsvorsätze?

Die Vorsätze sind gemacht, man startet hochmotiviert ins neue Jahr und geht seine Ziele an, aber bereits nach wenigen Wochen oder Monaten meldet sich immer häufiger der innere Schweinehund und bald ist wieder alles beim Alten. Wer kennt das nicht? Es ist leider ein altbekanntes Problem, dass die guten Vorsätze meist nicht besonders lange halten. Neue Verhaltensweisen zu etablieren, ist leichter gesagt als getan. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, für die meisten von uns ist es nicht einfach, etwas von heute auf morgen zu ändern.

Die gute Nachricht: Mit ein paar Tipps und Tricks kann es jedem gelingen, die guten Vorsätze umzusetzen und über einen längeren Zeitraum zu realisieren. Wir verraten euch, auf was ihr achten solltet. Doch eines schon einmal vorweg: Es dauert, neue Gewohnheiten zu etablieren. Da hilft nur dranbleiben!

Wie kann man gute Vorsätze einhalten und in die Tat umsetzen?

  • Formuliere konkrete Ziele
    Die meisten Vorsätze werden nicht einhalten, weil konkrete Ziele fehlen. Überlege dir also, was du genau erreichen möchtest und wie du dies messbar umsetzen kannst. Sich vorzunehmen, sportlich aktiver zu werden, ist zum Beispiel sehr schwammig und nicht sehr konkret. Besser wäre es, sich als Ziel zum Beispiel Muskelaufbau zu setzen, die Ausdauer zu stärken, abzunehmen oder das Gewicht halten. Stecke dir einen Zeitrahmen und überlege dir, welches Training wie oft notwendig ist, damit du das Ziel erreichst.

    Vorsätze sollten realistisch und gut durchführbar sein. Es hilft, den Vorsatz konkret zu formulieren und aufzuschreiben. So fühlt es sich mehr nach einer Verpflichtung dir gegenüber an und dient auch als kleine Erinnerungshilfe. Mit einem kleinen Zettel in der Süßigkeiten-Schublade zum Beispiel kannst du dich selbst daran erinnern, dass du nicht mehr so oft naschen wolltest.
Wir verraten dir, wie du deine Neujahrsvorsätze einhalten kannst. © Shutterstock, Gajus
Mit ein paar Tricks gelingt es dir, deine Neujahrsvorsätze langfristig einzuhalten. © Shutterstock, Gajus
  • Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor
    Wollen wir glücklicher machendes Verhalten nachhaltig kultivieren, ist es am besten, systematisch und in kleinen Schritten vorzugehen. Konzentriere dich deshalb ausschließlich auf ein größeres oder wenige kleinere Projekte und stecke dir realistische Zwischenziele. Erreichen wir unsere Zwischenziele, motiviert uns das weiterzumachen! Neuen Zielen und Vorhaben solltest du dich erst widmen, wenn du ein anderes abgeschlossen hast.
  • Male dir deine Erfolge aus
    Auch unsere Vorstellungskraft kann uns dabei unterstützen dranzubleiben. Wenn du dir genau ausmalst, wie dein gewünschter Erfolg aussehen wird und wie gut du dich damit fühlen wirst, gibt dir das zusätzlich Motivation. Möchtest du zum Beispiel abnehmen, kannst du dir vorstellen, wie gut es sich anfühlen wird, wenn du endlich wieder in deine Lieblingsjeans passt, die seit einiger Zeit nur noch im Schrank liegt. Willst du dich mehr für die Umwelt einsetzen, denke an das Gefühl, das dich erwartet, wenn du es tust. Ist es nicht schön, einen Beitrag für den Erhalt unserer wunderschönen Erde zu leisten und mit gutem Gewissen durch den Alltag zu gehen? Je klarer du die Erfolge für dich selbst visualisierst, desto leichter wird es dir fallen, dich an deine Vorsätze zu halten.
  • Sei nicht so streng mit dir
    Aller Anfang ist schwer. Bei uns Menschen dauert es, bis Veränderungen nachhaltig etabliert sind, da kann es auch einmal zu Rückschlägen kommen. Wichtig ist, dass du dich selbst nicht zu sehr unter Druck setzt und dich auf etwaige Misserfolge gefasst machst. Dann bist du im Fall der Fälle nicht so frustriert. Rückschläge sind ganz normal und nicht weiter schlimm. Entscheidend ist, wie du mit ihnen umgehst. Natürlich kannst du dich nach einer Woche ohne Sport grämen und dein Ziel über Bord werfen. Du kannst den Rückschlag aber auch nutzen, um dir zu überlegen, warum es dazu gekommen ist und wie du es in der nächsten Woche besser machen kannst. Und dann heißt es: aufstehen und weitermachen.
  • Suche dir Verbündete
    Erzähle deinen Freunden und deiner Familie von deinen Vorhaben. Das stärkt noch einmal das Pflichtbewusstsein und motiviert, die Ziele auch wirklich zu verfolgen. Vielleicht gibt es sogar jemanden in deinem Bekanntenkreis, der dasselbe Ziel hat wie du. Tut euch doch zusammen und geht den Weg gemeinsam. Die gegenseitige Unterstützung gibt euch Kraft und bestärkt euch.
  • Belohne dich für Erfolge
    Du hast erste Erfolge erzielt? Großartig, du bist dabei, deine Wünsche langfristig umzusetzen! Dafür solltest du dich auch einmal belohnen! Gönne dir etwas Schönes, das sorgt für einen Motivationsschub und bekräftigt dich darin, weiter an deinen Zielen zu arbeiten.
Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr und einen guten Rutsch! © Shutterstock, AssiaPix
Auf das neue Jahr! Guten Rutsch! © Shutterstock, AssiaPix

Nun steht das neue Jahr vor der Tür und ihr habt die Gelegenheit, eure guten Vorsätze in die Tat umzusetzen! Wir wünschen euch mit unseren Tipps und Tricks viel Durchhaltevermögen und ganz viel Erfolg! Jetzt wird aber erst einmal angestoßen: Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund, lasst es euch gut gehen und hoffentlich bis ganz bald in Ahrenshoop! Wir freuen uns darauf, euch demnächst wiederzusehen!

Beitragsbild: © Shutterstock, MaeManee

Zur Startseite

Ähnliche Beiträge

Kein Silvesterfeuerwerk in Ahrenshoop Umweltfreundliche Alternativen zum Feuerwerk

Das Jahr ist so gut wie vorbei und das bedeutet, dass Silvester bald wieder vor der Tür steht. Für viele ist Feuerwerk ein fester Bestandteil dieses besonderen Tages, aber es gibt auch kritische Stimmen. Bei uns erfahrt ihr mehr über das Thema und welche Alternativen es gibt.

Weiterlesen