Ayurveda: Ölbehandlung Shirodhara: Was hat es damit auf sich?

Unser Alltag ist oftmals ganz schön hektisch. Umso wichtiger ist es, dass wir uns bewusste Auszeiten nehmen, in denen es ausschließlich um unser Wohlbefinden geht. Höchste Zeit also, dass wir euch Shirodhara, den ayurvedischen Stirnguss, vorstellen.

Ostsee und Indien, Ahrenshoop und Ayurveda: Das geht wunderbar zusammen! Bei eurem Urlaub in unserer schönen Künstlerkolonie steht Entspannung und Wohlbefinden ganz oben auf der To-do-Liste. Unser Ayurveda-Therapeut Rui ist ein Meister seines Fachs und bietet verschiedene wohltuende Ayurveda-Behandlungen an. In diesem Beitrag soll es um Shirodhara gehen. Also, holt euch am besten eine Tasse Tee, macht es euch gemütlich und freut euch jetzt schon einmal auf euren ersten (oder nächsten) Stirnguss.

Was heißt Shirodhara übersetzt?

Der erste Bestandteil des Wortes, “Shiro” hat seinen Ursprung im Sanskrit und bedeutet “Kopf”. “Dhara” wird mit “Fluss” übersetzt. Zusammengesetzt sprechen wir also von einem “Kopf-Fluss”. Wie ihr gleich erfahren werdet, hätte die Bezeichnung für den Stirnguss, der übrigens auch oft Stirnölguss genannt wird, treffender nicht sein können.

Auf die Plätze, fertig, Tiefenentspannung: Probiert die Shirodhara-Behandlung am besten selbst einmal aus. © Shutterstock, Kzenon
Öl spielt eine der Hauptrollen bei der Shirodhara-Behandlung. © Shutterstock, Kzenon

Wie könnt ihr euch einen Stirnguss vorstellen?

Für die Shirodhara-Behandlung legt ihr euch auf den Rücken. Der Ayurveda-Therapeut gibt Öl in ein trichterförmiges Gefäß über eurem Kopf. Das Öl gelangt über einen Baumwolldocht auf eure Stirn und euren Kopf. Dies geschieht in langsamen, fließenden Zyklen. Generell ist es so, dass die kreisenden Bewegungen entweder von einem Ayurveda-Therapeuten ausgeführt werden oder das Öl “statisch” fließt. Damit das Öl nicht in eure Augen und Ohren gelangt, werden sie mit Watte bedeckt. Inzwischen gibt es aber auch modernere Methoden, wie das Auflegen von Kompressen oder Augenkissen, von denen Rui bei seiner Behandlung Gebrauch macht.

Die Dauer einer Shirodhara kann leicht variieren. Bei uns im THE GRAND SPA könnt ihr euch auf 40 Minuten voller Entspannung freuen. Rui erzeugt kleine, langsame Bewegungen mit dem Trichter und lässt das Öl über die gesamte Stirn laufen. Im Anschluss folgt eine Ruhephase. Dadurch kann die Behandlung nachwirken und verarbeitet werden. Zuletzt wird das Öl mit einem Waschmittel sanft entfernt und es ist Zeit, ganz langsam aus der genussvollen Entspannungsphase zurück ins Hier und Jetzt zu kommen.

Welche Wirkung hat der Stirnguss?

Der Stirnguss soll uns guttun, klar – aber wie wirkt er genau? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir uns noch einmal vergegenwärtigen, welche Leistung unser Gehirn tagtäglich vollbringt. Egal, ob in der Freizeit oder im Beruf: Wir denken immer an die Dinge, die anstehen oder erledigt werden müssen. Habt ihr manchmal auch das Gefühl, dass euer Kopf vor lauter Gedanken schier zu platzen scheint? Das kommt nicht von ungefähr. Zwischen unseren Nervenzellen im Gehirn findet ein ständiger Informationsaustausch statt. Hierbei wird auch selektiert, was gespeichert und was vergessen werden kann.

Natürlich haben auch unser Alltag und äußere Einflüsse eine Auswirkung auf unser Energielevel. Hier setzt die Shirodhara an: Die Behandlung zielt auf das sogenannte Stirnchakra ab. Bei den Chakren handelt es sich um Energiezentren, von denen es sieben in unserem Körper gibt. Werden diese blockiert, ist der Energiefluss unseres Körpers gestört, wodurch es zu Beschwerden kommen kann. Die Shirodhara hat zum Ziel, einen guten Energiefluss sowie eine Regeneration der Zellen zu fördern und uns außerdem ein tiefgehendes Gefühl der Entspannung zu schenken.

Öle haben viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. © Shutterstock, Ground Picture
Öl hat fantastische Eigenschaften – sowohl für ayurvedische Behandlungen als auch in der Küche. © Shutterstock, Ground Picture

Welche Eigenschaften bringt das Öl für Shirodhara mit?

Öl, einer der Hauptbestandteile der Shirodhara, ist nicht ganz unschuldig an der wohltuenden Wirkung der Behandlung. Wusstet ihr, dass bereits die Griechen der Antike und die Menschen des alten Roms Öle medizinisch einsetzten? Auch im Ayurveda – und auch hier sprechen wir von einer sehr alten Lehre – fanden Öle früh Gebrauch.

Was das Öl denn so besonders macht, fragt ihr euch jetzt vielleicht. Öle können tatsächlich so einiges. Sie enthalten viele Nährstoffe, schenken unserer Haut Feuchtigkeit und sind zusätzlich reich an Fettsäuren. Dazu kommt, dass Öle sogenannte Trägersubstanzen sind. Das bedeutet, dass Öl sehr gut von der Haut absorbiert werden kann. In Kombination mit Öl können gesundheitsfördernde Bestandteile, etwa von Heilpflanzen, demnach leichter von unserem Körper aufgenommen werden. Selbiges gilt übrigens auch für die Verwendung von Speiseölen und gesunden Inhaltsstoffen beim Kochen.

Welche Beschwerden können durch den Stirnguss gelindert werden?

Der Stirnguss kann also allgemein einen sehr positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden und Energiehaushalt haben. Darüber hinaus gibt es eine Reihe körperlicher Beschwerden, die durch Shirodhara gelindert werden können:

  • Schlafstörungen
  • Stress
  • Schwindel
  • Depressionen
  • Kopfschmerzen
  • ein hoher Blutdruck
  • Erkrankungen der Augen
Massagen gehören ebenfalls zum Repertoire ayurvedischer Behandlungen. © Shutterstock, Microgen
Von Stirnguss bis Ayurveda-Massage: Die Dosha-Typen sind für jegliche Behandlungen wichtig. © Shutterstock, Microgen

Welche Bedeutung haben die verschiedenen Doshas für die Behandlung?

In der ayurvedischen Lehre gibt es die drei Dosha-Typen Vata, Pitta und Kapha, nach deren Eigenschaften die Behandlungen und auch die Ernährungsempfehlungen angepasst werden. Hier könnt ihr mehr über Doshas lesen. Der Stirnguss kann sich auf die Doshas wie folgt auswirken:

  • Vata-Typen neigen dazu, einen sprunghaften Geist zu haben. Deshalb ist die tiefenwirksame Entspannung der Shirodhara für sie besonders angenehm. Das Öl ist für die tendenziell trockene Haut dieses Typen eine wahre Wohltat. Darüber hinaus kann der Stirnguss dem Vata-Typen besonders bei Kopfschmerzen, Erschöpfungs- oder Angstzuständen, mangelnder Konzentration und einem gestörten Schlaf helfen.
  • Für den Pitta-Typen kann ein Stirnguss vor allem bei Schuppenflechten, Erkrankungen der Augen und Ohren sowie bei Bluthochdruck lindernd wirken.
  • Kapha-Typen können bei einem erhöhten Cholesterinwert sowie bei Müdigkeit von einer Shirodhara profitieren.

Gibt es noch mehr ayurvedische Behandlungen im THE GRAND SPA?

Wie wir gesehen haben, passen Ayurveda und Öl ganz wunderbar zusammen. Bei uns im THE GRAND SPA könnt ihr aber noch mehr ayurvedische Behandlungen genießen. Dazu gehören Ayurveda-Massagen wie die große und kleine Abhyanga, eine Kräuterstempelmassage und mehr. Ruis Profi-Tipp zur Shirodhara lautet: Am besten gönnt ihr euch am Anfang eures Urlaubs eine Abhyanga und vor der Abreise den Stirnguss. So ist die Entspannung tiefenwirksamer und der Effekt noch langfristiger.

Zum Frühstück könnt ihr bei uns ein wenig ayurvedische Kost probieren und unser hausgemachtes ayurvedisches Granola auch gleich im ahrenshoop.travel-Shop für zu Hause bestellen.

Wir, und das schließt unseren Ayurveda-Therapeuten Rui definitiv mit ein, freuen uns sehr auf euren nächsten Besuch!

Beitragsbild: © Shutterstock, Dmytro Zinkevych

Zur Startseite

Ähnliche Beiträge

So lecker ist Ayurveda Die Grundlagen der ayurvedischen Ernährung

Aromatische Dahls, belebende Kräuter, kunterbunte Gewürze und frisches Gemüse – bei der ayurvedischen Ernährung erwartet euch eine ganze Welt voll von Kostbarkeiten. Denn die Nahrung kann maßgeblich an eurem Gesundheitszustand beteiligt sein. Und mal ehrlich, was passt denn bitte besser zusammen als gutes Essen und Ahrenshoop?

Weiterlesen

Ein aufregendes Jahr geht zuende Unser Ahrenshooper Jahresrückblick 2022

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Wir werfen gemeinsam einen kleinen Rückblick auf dieses Jahr. Für uns war 2022 wirklich schön – mit vielen tollen Erlebnissen, Veränderungen und neuen Eindrücken.

Weiterlesen