10 Tipps für Tage am Strand Ahrenshoop, wir ziehen an deinen Strand!

Endlich wird es wärmer und ihr dürft vom Sommerurlaub 2022 träumen. Endlose Tage am Strand versprechen nicht nur Erholung pur, sondern auch jede Menge spaßige Aktivitäten. Genau darum geht es in diesem Beitrag.

Ostsee, Strand, Sommer: Geht es besser? Wir finden nein. Ein Ort, an dem ihr all dies und noch viel mehr bekommt, ist unser malerisches Ostseebad Ahrenshoop. Mit dem Meer vor der Haustür habt ihr viele Möglichkeiten: Zum einen könnt ihr euch dem süßen Nichtstun verschreiben, euch die Meeresbrise um die sonnengebräunte Nase wehen lassen und einfach mal den Moment leben. Zum anderen kommen aber auch sportbegeisterte Feriengäste bei uns voll auf ihre Kosten. Da Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude ist, möchten wir euch den perfekten Strandtag schon mal so richtig schmackhaft machen.

Unsere Top-10-Tipps für schöne Tage am Strand

  1. Urlaubslektüre im Sand
  2. Schwimmen
  3. Surfen
  4. Kiten
  5. Stand-Up-Paddling
  6. Wikingerschach
  7. Sandburgen bauen und Löcher buddeln
  8. Strandgut sammeln
  9. Spaziergänge an der Ostsee
  10. Mit dem Bambusfahrrad an der Küste lang

Urlaubslektüre im Sand

Es gibt viele gute Gründe, sich ein Buch zu schnappen: Lesen macht Spaß, es stärkt das Empathieempfinden und es bildet. Gehört ihr auch zur Fraktion der Leseratten? Wenn ja, wisst ihr die Urlaubszeit bestimmt auch unter diesem Aspekt ganz besonders zu schätzen. Schließlich könnt ihr nun so lange, wie ihr mögt und vor allem auch an einem anderen Ort als sonst lesen. Unsere Empfehlung: Lasst euch die Sonne auf den Bauch scheinen, breitet das Strandtuch aus und lest euch beim Rauschen der Wellen in eine andere Welt. Wer lieber im Strandkorb Platz nimmt, kann das natürlich auch tun – zum Beispiel direkt vor dem THE GRAND Ahrenshoop.

Die Bunte Stube hat Kultstatus in Ahrenshoop.
Neuer Lesestoff gefällig? Dann macht doch einen Abstecher in die Bunte Stube.

PS: Wenn ihr euer Buch vergessen habt oder noch mehr Lesestoff benötigt, schaut doch mal im THE GRAND Ahrenshoop vorbei. Im Concept Store Designrezept könnt ihr tolle Bücher erwerben oder aber ihr leiht euch umsonst eines in der kleinen Bibliothek aus, die ihr in der Lobby findet. Auch in der kultigen Bunten Stube gibt es regionale Literatur und vieles mehr.

Schwimmen

An einem richtig heißen Sommertag gibt es nicht viel Besseres, als sich in den Fluten der Ostsee abzukühlen. Ob ihr eher zum Team Planscher oder Langstreckenschwimmer gehört: Ein Ostseebad macht jede Wasserratte glücklich. Allerdings solltet ihr für ein sicheres Badevergnügen einige Regeln einhalten. Auch das Wissen um verschiedene Strömungen und das Risiko, das von Buhnen und Steinwällen ausgeht, ist in diesem Zusammenhang wichtig. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr darüber.

Surfen

Action pur: Für diejenigen unter euch, die gerne mit dem Surfbrett Richtung Strandurlaub düsen, ist Ahrenshoop ebenfalls die richtige Destination. Wellenreiten, also das Surfen ohne Segel, ist die eine Variante. Gerade wenn der Wind aus Südwesten kommt, macht aber auch das Windsurfen mit Segel viel Spaß. Besonders geeignet für euren Start ins Surfvergnügen ist der Strandübergang 3 mit seinem großen Parkplatz. Auch den Strandübergang Altenhagen könnt ihr ansteuern. Allerdings braucht ihr von diesem Parkplatz aus länger, bis ihr am Wasser seid.

Wenn ihr noch Wassersportneulinge seid, es aber gerne lernen möchtet, schaut doch bei einer der vielen Wassersportschulen bei uns auf Fischland-Darß-Zingst vorbei. Dort könnt ihr nicht nur lernen zu surfen, sondern auch zu kiten. Worin unterscheidet sich das Kiten eigentlich vom Surfen?

Kiten und Surfen? Kein Problem in Ahrenshoop. © Shutterstock, Basel001
Ahrenshoop ist auch eine gute Wahl, wenn ihr gerne kiten geht. © Shutterstock, Basel001

Kiten

Habt ihr schon einmal beobachten können, wie Kitesurfer geradezu übers Wasser fliegen und tollkühne Drehungen in der Luft vollführen? Wirklich beeindruckend! Kein Wunder, dass sich das Kiten bei vielen Menschen großer Beliebtheit erfreut. Der Unterschied zum Surfen ist, dass neben der Balance auf dem Brett auch die Koordination eines Lenkdrachens bewerkstelligt werden muss. Wer den Dreh erst einmal heraus hat, hat oft ein neues Lieblingshobby dazugewonnen.

Stand-Up-Paddling

Ein wahrer Megatrend ist nach wie vor das Stand-Up-Paddling. Sommer für Sommer ist der Ansturm auf Board-Verleiher an den Küsten groß. Das Ganzkörpertraining auf dem Wasser ist aber auch ein wirklich großer Spaß für alle – und dabei ist es egal, ob ihr schon wahre SUP-Profis seid oder noch nie auf einem Board standet. Der Vorteil: Wenn ihr keine Lust habt, extra einen Kurs zu besuchen, könnt ihr euch auch alleine auf das Brett wagen. Mit ein wenig Übung habt ihr das Gleichgewichthalten und Paddeln bestimmt im Handumdrehen heraus!

Das Fortbewegen im Stehen auf dem Wasser ist übrigens gar keine so neumodische Erfindung. In diesem Beitrag verraten wir euch, wo die Anfänge des Stand-Up-Paddlings liegen und worauf ihr bei dieser Sportart achten solltet.

Wenn alle gegnerischen Holzklötze umgeworfen wurden, fehlt nur noch der König in der Mitte. © Shutterstock, mwennerwald
Kubb könnt ihr nicht nur auf dem Rasen, sondern auch wunderbar am Strand spielen. © Shutterstock, mwennerwald

Wikingerschach

Eine schöne gemeinsame Aktivität für die Zeit am Strand ist eine Partie Wikingerschach. Habt ihr davon schon einmal etwas gehört? Bei dem Spiel wird ein großer Spielklotz, der König, in der Mitte des Spielfeldes platziert, während vor den beiden Mannschaften jeweils zehn Blöcke aufgestellt werden. Diese nennt man Kubbs. Ziel ist es, die Kubbs der gegnerischen Mannschaft umzuwerfen, um danach den König zu treffen.

Während der Begriff “Wikingerschach” umgangssprachlich genutzt wird, nennt man das Spiel als Sportart Kubb – und ja, es gibt sogar deutsche Meisterschaften! Das Wort Kubb kommt aus dem Schwedischen. “Vedkubbar” kann mit “Holzklötze” übersetzt werden. Der Begriff Wikingerschach rührt übrigens daher, dass die Wikinger als vielreisendes Volk angeblich immer ein Kubbspiel dabei hatten, um sich die Zeit zu vertreiben.

Ihr möchtet nicht nur am Strand liegen? Dann baut doch mal wieder eine Sandburg.
Der feine Sand lädt dazu ein, Löcher zu buddeln oder eine Sandburg zu bauen.

Sandburgen bauen und Löcher buddeln

Ach, herrlich! Alleine bei dem Gedanken daran, die größte Sandburg des ganzen Strandes zu bauen, müssen wir breit grinsen. Geht es euch auch so? Und wir weigern uns zu akzeptieren, dass diese Aktivität nur etwas für die Kleinen unter uns ist. Auch im Erwachsenenalter macht es tierisch Spaß, sich eine Schaufel zu schnappen, oder einfach mit den Händen zu buddeln, und dann eine möglichst große Sandburg zu erschaffen. Besonders bei einem stressigen Alltag kann das sehr befreiend sein.

Gleiches gilt übrigens auch für das Buddeln von Löchern. An einem heißen Tag könnt ihr euch auch in das Loch hineinsetzen und euch von euren Mitreisenden zu- und am Ende hoffentlich auch wieder ausbuddeln lassen. Wir wünschen euch viel Vergnügen!

Strandgut sammeln

Ebenfalls eine schöne Beschäftigung für die ganze Familie: Strandgut sammeln! Dazu können besondere Muscheln und Steine gehören. Ein begehrenswerter Fund sind auch Bernsteine. Das sogenannte “Gold der Ostsee” könnt ihr mit etwas Glück bei uns in Ahrenshoop am Strand finden. Eine erfolgreiche Suche wird zum einen durch bestimmte Bedingungen wie Herbststürme begünstigt und zum anderen natürlich dadurch, dass ihr wisst, wie ihr Bernsteine überhaupt erkennen könnt. Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, solltet ihr euch unbedingt diesen Beitrag durchlesen und dann kann die Jagd nach dem schönsten Bernstein losgehen!

Am Strand entlang zu laufen, kann auch bedeuten, den Alltag ganz hinter sich zu lassen.
Sommer, Sonne, Urlaub pur: Ein Strandspaziergang ist einfach gut für die Seele.

Spaziergänge an der Ostsee

Bewegung und Entspannung: Ein Spaziergang am Meer vereint auf wunderbare Weise beides miteinander. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr gemütlich am Wasser entlang schlendert oder einen Zahn zulegt. So oder so könnt ihr euren Alltag bei dieser Gelegenheit für einen Moment hinter euch lassen. Außerdem ist die Ostseeluft sehr gesund. Das liegt an den enthaltenen Brandungsaerosolen. Diese bestehen aus Meerwasser, die reich an Salz, Jod und Magnesium sind. Wie sich die Mischung positiv auf eure Gesundheit auswirkt, erfahrt ihr hier.

Mit dem Bambusfahrrad an der Küste lang

Diese Aktivität führt ihr zwar nicht direkt am Strand aus, aber auch das Entlangradeln an der Küste mit Blick auf Sand und Ostsee ist ein großes Vergnügen. Es ist eine schöne Art und Weise, die malerische Halbinsel Fischland-Darß-Zingst kennenzulernen. Schließlich seid ihr so ganz nah an allem dran. Unsere Empfehlung: Schwingt euch nicht auf irgendeinen Drahtesel, sondern auf ein Bambusfahrrad von my Boo. Die Einzelstücke haben eine interessante Geschichte und halten in verschiedenen Modellausführungen das Versprechen von einem tollen Fahrerlebnis.

Die THE GRAND Beach Party findet am 29. und 30. Juli in Ahrenshoop statt.
Seid ihr bereit? Am 29. und 30. Juli wird am Ahrenshooper Strand wieder gefeiert!

Gibt es in Ahrenshoop auch Strandpartys?

Oh ja, und wie es die gibt! Am 29. und 30. Juli findet wieder unsere THE GRAND Beachparty statt. Euch erwarten packende Beats, die nur so zum Tanzen im Sand einladen. Dazu gibt es Köstliches zum Schnabulieren. Der grandiose Ausblick auf die Ostsee ist dabei natürlich inklusive. Dieses Ereignis solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Was der Veranstaltungskalender für Ahrenshoop und Umgebung noch so hergibt, könnt ihr hier nachlesen.

Packliste Sommerurlaub: Das braucht ihr alles!

Na, scharrt ihr schon mit den Hufen? Wir können es euch nicht verdenken. Wenn ihr gedanklich gerade dabei seid, eine Packliste für euren Urlaub bei uns in Ahrenshoop zu schreiben, möchten wir euch gerne behilflich sein. Schließlich reicht es nicht, nur den Badeanzug und die Lieblingsflipflops in den Koffer zu werfen. Hier erfahrt ihr mehr.

Auf nach Ahrenshoop!

Ob ihr eher Team Ferienwohnung, Ferienhaus oder Hotel in Ahrenshoop seid: Bei uns findet ihr die passende Unterkunft für euren Strandurlaub in Ahrenshoop. Immer mit dabei: Eine große Portion gute Laune, leckeres Essen und gaaanz viel Ostsee. Wir freuen uns auf euch!

Zur Startseite

Ähnliche Beiträge

Ostsee-Gesundheit Die gesunde Welt von Sebastian Kneipp

Euch ist sicherlich schon einmal der Name Kneipp über den Weg gelaufen. In Deutschland findet ihr viele Kosmetikprodukte von der Marke. Doch was hat es mit Sebastian Kneipp auf sich und wieso werden seine Praktiken noch heute eingesetzt, um die Gesundheit zu fördern?

Weiterlesen

Wandern an der Ostsee Ein Hut, ein Stock, ein Wandertag in Ahrenshoop!

Heute ist der “Geh-wandern-Tag”! Zieht euch also eure Wander- oder Sportschuhe an und erlebt mit uns drei wunderbare Wandertouren ab Ahrenshoop.

Weiterlesen